+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. #1
    Architekt Avatar von Hawkwing
    Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    1.756

    Meine Scanlations [Bloom Into You / Gakkou Gurashi / Astral Buddy]


    Aloha Kameraden,

    wie einige von Euch vermutlich schon mitbekommen, habe ich mich in der letzten Zeit wieder verstärkt mit dem Übersetzen von Mangas ins Deutsche beschäftigt und anders als bei meinen ersten Gehversuchen auf diesem Gebiet nun auch eine gewisse Routine dazugewonnen. Von daher bietet es sich natürlich an, auch hier im Forum - wo quasi alles angefangen hat - einen kleinen Neustart zu wagen und meine Projekte in Zukunft hier in diesem Thread zu bündeln.

    War ich im Sommer 2014 noch ein blutiger Anfänger auf diesem Gebiet, der seine Arbeit nur in ein paar ausgewählten Foren veröffentlichen wollte, habe ich mittlerweile genügend Erfahrung gesammelt, um meine Übersetzungen auch auf großen Seiten wie proxer.me zu releasen. Aus diesem Grund werde ich auch nicht mehr die einzelnen Kapitel direkt ins Forum stellen, sondern lediglich zum jeweiligen Kapitel auf proxer verlinken.

    Momentan laufen bei mir zwei verschiedene Projekte, deren Kapitel ich in Zukunft immer abwechselnd voneinander releasen werde. Bei Interesse könnt ihr ja auf auf meinem Blog vorbeischauen, auf dem ich neben den eigentlichen Kapiteln auch noch ein paar weitere Dinge diesbezüglich publiziere. Doch nun genug der Vorrede und ran an den Speck:

    ________________________________________________

    Yagate Kimi ni Naru:
    (eng. Bloom Into You)


    Inhaltlich scheint es sich auf den ersten Blick um eine typische Highschool-Romance (nur halt mit Yuri) zu handeln, jedoch entfernt sich der Manga sehr schnell von den Konventionen des Genres und kann mit einer (zumindest meiner Meinung nach) wirklich frischen und durchaus einzigartigen Story überzeugen. Dies liegt vor allem an den ziemlich gut geschriebenen und interessanten Hauptcharakteren, dem absolut hervorragendem Writing im Allgemeinen und der Grundprämisse des Mangas, dass die Protagonistin zwar gerne Liebe erfahren würde, diese Emotion jedoch bisher noch nie empfinden konnte. Gepaart mit ihrer analytischen Natur und ihrer allgemeinen Indifferenz ergibt sich daraus ein wirklich interessantes Story-Konstrukt, welches die Autorin bisher immer weiter ausbauen konnte. Falls ihr nichts gegen Yuri an sich haben solltet, kann ich euch die Lektüre wirklich nur ans Herz legen:

    Band 1:





    Band 2:





    Band 3:








    Als kleines Schmankerl verlinke ich hier noch meine Übersetzung eines Interviews mit der Autorin des Mangas, welches wirklich ein paar interessante Einblicke in die Hintergründe von YagaKimi gewährt.

    ________________________________________________


    Gakkou Gurashi:
    (eng. School-Live!)


    Bei meinem dritten Projekt handelt es sich um einen wirklich interessanten Survival Horror- Slice of Life-/Comedy-Manga. Manche von euch kennen vielleicht die im Jahre 2015 ausgestrahlte Anime-Umsetzung, die zumindest meiner Meinung nach jedoch nicht ansatzweise mit dem Manga mithalten kann. Zunächst einmal eine kleine Beschreibung:

    Takeya Yuki liebt ihre Schule. Zusammen mit der Schaufel-liebenden Kurumi und der Clubpräsidentin Rii-san bildet sie den sogenannten Alltagsschulclub und genießt das rege Treiben an ihrer Schule. Betreut wird der Club von der Lehrerin Sakura Megumi, die von den Mitgliedern jedoch eher als große Schwester und weniger als Respektsperson wahrgenommen wird. Gakkou Gurashi folgt dem Treiben unserer vier Hauptprotagonisten und begleitet sie auf ihren alltäglichen Abenteuern.
    Band 1:





    Band 2:





    ________________________________________________

    Toaru Kagaku no Railgun Gaiden: Astral Buddy:
    (eng. A Certain Scientific Railgun: Astral Buddy)


    Band 1:





    ________________________________________________


    Sonstiges:




    Wie immer würde ich mich über jede Form von Feedback wirklich freuen und wünsche euch allgemein viel Spaß mit den Mangas!

    mfg Hawkwing
    Geändert von Hawkwing (14.09.2017 um 14:26 Uhr)


  2. Mag ich Minecraftig, jannes556, Kurokami mag diesen Beitrag
  3. #2
    Architekt Avatar von Hawkwing
    Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    1.756
    Hallo Freunde,

    mir ist heute beim Durchblättern meiner Yagate Kimi ni Naru-RAWs ein signifikanter Unterschied zwischen dem Magazin- und dem Volume-Release aufgefallen. Wie ihr vielleicht wisst, nutze ich bei meiner Scanlation die japanischen RAWs der Volume-Releases. Ein Volume ist dabei nichts anderes als ein ganz normaler Band des Mangas, wie man es auch hierzulande gut kennt.

    Veröffentlicht wird der Manga jedoch monatlich im Dengeki Daioh-Magazin, weswegen ein ganzes Volume immer erst Monate nach dem Release innerhalb des Magazins herauskommt. Überraschenderweise hat sich beim Volume-Release die Reihenfolge diverser Bonus-Kapitel geändert. Hier mal eine kleine Visualisierung, die es verdeutlicht:

    Magazin-Release:

    1 - 2 - 3 - 4 - 5 - "5.5" - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - "10.5"

    Volume-Release:

    1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - "?.5" - 8 - 9 - "5,5" - 10


    Das .5 bezieht sich dabei nicht darauf, dass es einen konkreten Bezug zum vorherigen Kapitel gibt, sondern es wurde lediglich von den englischen Seiten zur Kategorisierung genutzt, da es sich dabei eben nicht um vollwertige Kapitel handelte.

    Dazu sei gesagt, dass diese Bonus-Kapitel keinerlei Einfluss auf die Story haben. Jetzt würde mich mal eure Meinung dazu interessieren, welche Release-Reihenfolge ich bei meiner Scanlation berücksichtigen soll.

    Ich persönlich würde den Magazin-Release vorziehen, aber die endgültige Entscheidung überlasse ich euch. Es gibt dabei kein richtig oder falsch, da die Bonus-Kapitel wie bereits gesagt keinen Einfluss auf die Story haben und entweder nur ein paar Hintergründe liefern oder sich komplett auf Comedy beschränken.

    Bei Interesse kann ich das Thema natürlich auch noch weiter ausführen. Falls ihr also Fragen dazu haben solltet, immer raus damit.

    Hier findet ihr einen Link zur Umfrage.
    Geändert von Hawkwing (09.11.2016 um 16:50 Uhr)


  4. Mag ich Adowrath, jannes556 mag diesen Beitrag
  5. #3
    Architekt Avatar von Hawkwing
    Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    1.756
    Erst einmal vielen Dank an alle Teilnehmer der Umfrage. Die Reihenfolge des Magazin-Release hat dabei haushoch gewonnen:



    Dementsprechend werde ich mich natürlich an eure Meinung richten und meine Releases an diese Reihenfolge anpassen. Daraus resultiert nun ein weiteres Problem, wobei „Problem“ vermutlich der falsche Begriff ist:


    Da es diverse Extras und kleinere Specials gibt, die entweder nicht ins Englische übersetzt wurden oder zumindest auf keiner der englischen Plattformen jemals veröffentlicht wurden, muss ich diesbezüglich ein paar Anpassungen vornehmen. Denn ich verfüge sowohl über die Extras an sich als auch über die Übersetzungen, weswegen meine Scanlation früher oder später auch die Vollständigste im gesamten westlichen Raum werden wird.

    Ich habe mal eine kleine Übersicht erstellt, die es eigentlich sehr anschaulich verdeutlichen sollte, was ich genau damit meine:



    Das dunkel Geschriebene spiegelt dabei die Art und Weise wieder, in der ein Kapitel in der jeweiligen Sprache released wurde. Mit dem Hellen wird immer ein Vergleich zwischen den verschiedenen Sprachen hergestellt, wenn es zu Überschneidungen kommt.

    Ein Beispiel dafür:

    Das im Englischen als „Chapter 5,5“ bezeichnete Kapitel ist im japanischen Original „Kapitel 9,5“, welches es so im Englischen demnach natürlich nicht geben kann. Deswegen wurde an dieser Stelle ein helles „Chapter 5,5“ zum zweiten Mal eingetragen, um darzustellen, dass es für „9,5“ eine englische Übersetzung gibt, diese jedoch an einer anderen Stelle steht. Dies gilt natürlich andersherum.

    Leere Stellen bedeuten dabei, dass es für das entsprechende Kapitel keine Version in der jeweiligen Sprache gibt (von „Special 2“ im Japanischen natürlich mal abgesehen, dieses wurde lediglich noch in keinem fertigen Volume released).

    Damit wurde jetzt quasi ein Wegweiser erstellt, an dem man sich in Zukunft immer wunderbar orientieren kann. Sollte es zwischendurch dazu kommen, dass weitere Bonus-Kapitel oder Extras aus dem Japanischen herüberschwappen sollten, werde ich diese in meiner Scanlation natürlich auch berücksichtigen.


  6. Mag ich Adowrath mag diesen Beitrag
  7. #4
    Architekt Avatar von Hawkwing
    Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    1.756
    Hallo meine Freunde,

    frisch zur Weihnachtszeit habe ich eine kleine Überraschung für euch: Und zwar ein komplett neues Projekt, an welchem ich in den letzten paar Monaten ganz still und heimlich immer mal wieder im Hintergrund gearbeitet habe!


    Konkret handelt es sich dabei um Youjo Senki (engl. Saga of Tanya the Evil), einem auf einer Light Novel basierenden und meiner Meinung nach wirklich hervorragenden Manga, der sich anders als meine anderen beiden Projekte durch einen sehr starken Fokus auf dem Militärwesen auszeichnet.

    Der Manga spielt in einer alternativen Vergangenheit, die von der Entdeckung und Nutzung von Magie im Militärwesen stark beeinflusst und abgeändert wurde. Wir schreiben das Jahr 1923, welches sich jedoch mehr oder weniger stark vom gleichen Jahr unserer Welt unterscheidet. So hat es hierbei den ersten Weltkrieg nie gegeben, weswegen das Deutsche Kaiserreich (bzw. sein Äquivalent in dieser Welt) als Großmacht immer noch besteht.

    Hier mal eben eine kleine Inhaltsangabe:


    An vorderster Front im Krieg steht ein kleines Mädchen. Blondes Haar, blaue Augen und Haut weiß wie Porzellan; sie kommandiert die Armee mit lispelnder Stimme. Ihr Name ist Tanya Degurechov. In Wahrheit ist sie eine von Japans besten Büroangestellten, wiedergeboren nachdem sie ein mysteriöses Wesen, das sich selbst „Gott“ nennt, erzürnt hat. Und dieses kleine Mädchen, welches Effizienz und die eigene Karriere über alles Andere stellt, wird die gefährlichste Existenz unter den Magiern der Kaiserlichen Armee werden…
    Was auf den ersten Blick nach einer recht klassischen, vielleicht sogar fast schon peinlichen Grundidee klingt, entpuppt sich bei der Lektüre jedoch als ein absolut vorzügliches Werk, mit einem großartigem Hauptprotagonisten und einer verdammt interessanten und gut geschriebenen Story. Besonders stark stechen dabei die militärhistorischen Anspielungen heraus, da der Autor über eine unglaubliche Kompetenz in diesem Fachbereich verfügt.

    Ich kann euch nur den Tipp geben, euch nicht von der Beschreibung abschrecken zu lassen, sondern wirklich mal einen Blick zu riskieren. Ähnlich wie bei Gakkou Gurashi sollte man auch Youjo Senki nicht alleine nach seinem Einband bewerten. Da steckt eine ganze Menge mehr dahinter, und mich freut es ungemein, diese Erfahrung jetzt auch mit deutschen Lesern teilen zu können.

    Hier ein paar interessante Links:

    » Hier ist ein Glossar mit Begriffserklärungen.
    » Hier geht es zur allgemeinen Seite des Mangas auf proxer.

    » Hier ein Direktlink zum ersten Kapitel auf proxer.

    » Hier könnt ihr das erste Kapitel direkt auf imgur lesen.

    » Hier könnt ihr es bei Interesse von mediafire herunterladen.
    Geändert von Hawkwing (24.12.2016 um 04:13 Uhr)


  8. Mag ich jannes556, Minecraftig, Adowrath mag diesen Beitrag
  9. #5
    Architekt Avatar von Hawkwing
    Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    1.756
    Dieses Mal habe ich zwei kleinere Anliegen:

    1) Meine Scanlation zu Youjo Senki ist erst einmal bis zum Ende der Anime-Umsetzung pausiert. Die genauen Gründe dafür könnt ihr bei Interesse in diesem Blogpost nachlesen:

    » Youjo Senki bis zum Ende des Animes pausiert

    2) Bei der Projekt- bzw. Kapitelübersicht im ersten Post dieses Threads habe ich jetzt neben den Links zu proxer auch noch direkte Links zu den Kapiteln auf imgur (quasi als Online Reader) und einen Download über mediafire hinzugefügt.
    Geändert von Hawkwing (29.01.2017 um 17:31 Uhr)


  10. Mag ich jannes556, Adowrath mag diesen Beitrag
  11. #6
    Architekt Avatar von Hawkwing
    Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    1.756
    So, meine Überarbeitung von Yagate Kimi ni Naru (bzw. Bloom Into You) ist mittlerweile vollkommen fertig und damit kann ich mich nun endlich wieder der Weiterführung der Story widmen. Mit knapp eineinhalb Monaten ging das alles doch weitaus schneller und flüssiger, als ich anfangs erwartet hätte. Dennoch bin ich wirklich froh darüber, endlich in den zweiten Band des Mangas antauchen zu können. Schließlich gehört YagaKimi zu den wenigen Mangas, die mit jedem Kapitel immer besser werden.

    Aber darum soll es hier eigentlich nur am Rande gehen. Das wirklich "Wichtige" ist nämlich ein kleiner Downloadlink, der den gesamten ersten Band des Mangas umfasst. Falls ihr YagaKimi also archivieren wolltet, jedoch bisher noch keine Lust hattet, jedes Kapitel mühsam einzeln herunterzuladen, habe ich hier genau das Richtige für Euch:

    » Bloom Into You – Band 1 [217 MB]

    Dieses Archiv beinhaltet Folgendes:

    - Kapitel 1
    - Kapitel 2
    - Kapitel 3
    - Kapitel 4
    - Kapitel 5
    - Kapitel 5.5
    - Toranoana Extra

    Natürlich könnt ihr alles auch weiterhin noch online lesen, aber ich wollte es den Leuten, die es gerne auf der Platte haben, nur ein bisschen einfacher machen.


  12. Mag ich Matt13, Adowrath mag diesen Beitrag
  13. #7
    Architekt Avatar von Hawkwing
    Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    1.756
    Ich habe mal den Startpost extrem aufgeräumt und jedes einzelne Kapitel in einen Spoiler gepackt, was natürlich der Übersicht extrem zu Gute kommt. So werden ab sofort nur noch die Bände angezeigt und die jeweiligen Kapitel findet man dann über einen ausklappbaren Spoiler.

    Nebenbei bemerkt wurde gerade eben das sechste Kapitel von Yagate Kimi ni Naru (Bloom Into You) released.


  14. Mag ich jannes556, Matt13 mag diesen Beitrag
  15. #8
    In Vollzeit verpeilt. Avatar von Matt13
    Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    2.694
    Darf ich hier reinschreiben? Hier ist´s noch so ordentlich...öhm, ich schreib einfach mal.

    Ich hab hier seit du den Thread erstellt hast immer mal reingeschaut, mir angeschaut welche Mangas du dir vorgenommen hast und ob vielleicht was für mich dabei ist. Eigentlich wollte ich jetzt im Urlaub einfach mal alles lesen aber wie immer ist daraus nix geworden. Also hab ich jetzt einfach mal mit Bloom Into You angefangen, bin aktuell bei Kapitel 5 und kann nicht klagen. Es liest sich durchweg flüssig und angenehm, Fehler sind mir keine aufgefallen und da es ein Manga ist stören mich auch die japanischen Bezeichnungen und Anhängsel nicht, bei Animes mit deutschen Sprechern bekomm ich direkt Ohrenschmerzen wenn da ein Senpai oder -chan, -san, -whatever fällt, hier stört mich das nicht auch wenn es anfangs ein wenig ungewohnt war. Was ich allerdings nicht wirklich einschätzen kann ist die Schriftgröße, da ich meinen PC an nem Flachbildfernseher hängen habe der nur ne Armlänge entfernt steht muss das schon sehr klein sein um ungezoomt nicht lesbar zu sein. Das wars hier nur an einer einzigen Stelle aber auch das war grade so noch lesbar, ich kanns leider mit nix anderem vergleichen da z.B. bei One Piece die Seiten immer größer als der Bildschirm sind und ich damit immer ein gezoomtes Bild habe.


    Kannst du dir vorstellen, wie sehr Tyrannen die Menschen fürchten, die sie unterdrücken? Ihnen allen ist bewusst, dass ganz sicher eines Tages eines ihrer vielen Opfer sich gegen sie erheben und zurückschlagen wird!
    ~ Harry Potter und der Halbblutprinz


  16. Mag ich Hawkwing mag diesen Beitrag
  17. #9
    Architekt Avatar von Hawkwing
    Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    1.756
    Zitat Zitat von Matt13 Beitrag anzeigen
    Darf ich hier reinschreiben? Hier ist´s noch so ordentlich...öhm, ich schreib einfach mal.
    Keine Sorge, genau dafür - also Feedback - ist der Thread hier eigentlich gedacht. Du bist bisher nur der Erste, der sich hier zu Wort meldet, worüber ich mich wirklich sehr freue.

    Ich hab hier seit du den Thread erstellt hast immer mal reingeschaut, mir angeschaut welche Mangas du dir vorgenommen hast und ob vielleicht was für mich dabei ist. Eigentlich wollte ich jetzt im Urlaub einfach mal alles lesen aber wie immer ist daraus nix geworden. Also hab ich jetzt einfach mal mit Bloom Into You angefangen, bin aktuell bei Kapitel 5 und kann nicht klagen. Es liest sich durchweg flüssig und angenehm, Fehler sind mir keine aufgefallen und da es ein Manga ist stören mich auch die japanischen Bezeichnungen und Anhängsel nicht, bei Animes mit deutschen Sprechern bekomm ich direkt Ohrenschmerzen wenn da ein Senpai oder -chan, -san, -whatever fällt, hier stört mich das nicht auch wenn es anfangs ein wenig ungewohnt war.
    Da ich eigentlich so gut wie alles mit japanischen Dub schaue, bin ich die ganzen Suffixe und so etwas natürlich ziemlich stark gewöhnt. Von daher habe ich mir auch nie wirklich Gedanken darüber gemacht, ob ich sie für die deutsche Lokalisierung jetzt weglassen sollte oder nicht. Meiner Meinung nach gehören sie gerade in so einem Schulsetting durchaus dazu, da dadurch immerhin auch Hierarchien wiedergegeben werden, die man so im Deutschen gar nicht anders vernünftig darstellen kann. Aber ich kann auf jeden Fall verstehen, wo du herkommst, da es mir zum Beispiel beim deutschen Dub von Madoka Magica auch sehr negativ auffiel. Es ist halt etwas, was wir im allgemeinen Sprachgebrauch bei uns nicht haben, weswegen es gerade in gesprochener Form bei einem Dub sehr befremdlich wirkt. Wie du schon meintest sieht es in geschriebener Form hingegen durchaus anders aus, da man damit gerade durch die Anime-Subs weitaus häufiger konfrontiert wird.

    Aber auf jeden Fall eine interessante Perspektive, die ich so noch gar nicht bedacht habe. Ich war bisher eher der Ansicht, dass sich die Leser eben durch die Subs und andere Scanlations schon daran gewöhnt hätten. Das war auch einer Gründe dafür, dass ich die ganzen Suffixe und Anredeformen zu keinem Zeitpunkt jemals erklärt habe. Wie gesagt, eine interessante Perspektive.

    Was ich allerdings nicht wirklich einschätzen kann ist die Schriftgröße, da ich meinen PC an nem Flachbildfernseher hängen habe der nur ne Armlänge entfernt steht muss das schon sehr klein sein um ungezoomt nicht lesbar zu sein. Das wars hier nur an einer einzigen Stelle aber auch das war grade so noch lesbar, ich kanns leider mit nix anderem vergleichen da z.B. bei One Piece die Seiten immer größer als der Bildschirm sind und ich damit immer ein gezoomtes Bild habe.
    Worüber liest du es denn? Nutzt du einen Online-Reader wie Proxer oder die Alben auf imgur? Oder lädst du die Kapitel herunter und liest sie dann über Windows-Programme wie die Bild- und Faxanzeige?

    Dabei muss man nämlich bedenken, dass Programme auf dem PC immer versuchen, eine Seite komplett darzustellen. Ergo zoomen sie immer ziemlich weit raus, was gerade bei geringeren Bildschirmauflösungen dafür sorgt, dass das Bild extrem klein angezeigt wird. Bei den Online-Readern dagegen werden die Seiten weitaus größer präsentiert, vielleicht wäre das ja eher etwas für dich. Hier mal ein kleiner Vergleich bei meiner Auflösung von 1680x1050px:



    Ich weiß nicht genau, ob dir das weiterhilft, aber bisher wurden mir diesbezüglich noch keine Probleme gemeldet.

    Auf jeden Fall vielen Dank für dein Feedback, das hat mich wirklich gefreut. Wenn du noch Fragen oder Anmerkungen haben solltest, immer raus damit.


  18. Mag ich Matt13 mag diesen Beitrag
  19. #10
    In Vollzeit verpeilt. Avatar von Matt13
    Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    2.694
    Ich hab mir das ganze runtergeladen, also über die Windows-Bildanzeige, die Online-Reader sind da wirklich angenehmer da hast du völlig recht, habs aber gerne auch selber irgendwo gespeichert. Wie gesagt ich kanns schlecht einschätzen, klagen kann ich nicht weil mein Fernseher groß genug ist .

    Bezüglich der Dubs kann ich nur sagen das ich auch alles mit japanischem Dub schaue, mir ist das heute vermutlich nur deshalb stärker ins Auge gefallen weil ich vorher noch zwei andere Mangas gelesen habe und das (vermutlich aufgrund der Popularität ausserhalb Japans) so angepasst wurde das die erwähnten Anhängsel garnicht erst auftauchen. Und wie du sagst es passt hier auch sehr gut weil eben eine Rangordnung besteht (kann mir das schmunzeln aber trotzdem nicht verkneifen wenn vom Senpai die Rede ist, muss da immer an nen alten Mann mit Glatze und Kendokleidung denken ). Und irgendwie gibt es je nach vorhandensein dem Manga auch einen gewissen Stil, bei Spice & Wolf z.B. fehlt es und es wirkt deutlich vertrauter und vielleicht auch intimer, während es bei Bloom Into You ja auch darum geht das die Beziehung nicht so offen gelebt werden kann, generell wirken die Mangas mit nem Schulsetting auf mich meistens auch förmlicher und es klingt auch immer wieder der Leistungsdruck und eben die Einhaltung der angesprochenen Hierarchie durch, auch diese Erwartungshaltung (maximale Leistung, möglichst erfolgversprechende Partnerwahl, ständiger Blick auf die Zukunft) klingt eigentlich immer mit durch und das wird durch dieses zusätzliche herausstellen der Position sicherlich auch nochmal unterstrichen. Wie gesagt mich störts nicht, bins soweit auch gewohnt nur frag ich mich dabei immer wieder ob es in Japan wirklich so läuft und was in einem Land falsch läuft wenn man seinen Kindern soviel aufbürdet (und das alles wegen einem -san ).


    Kannst du dir vorstellen, wie sehr Tyrannen die Menschen fürchten, die sie unterdrücken? Ihnen allen ist bewusst, dass ganz sicher eines Tages eines ihrer vielen Opfer sich gegen sie erheben und zurückschlagen wird!
    ~ Harry Potter und der Halbblutprinz


+ Antworten