+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 55
  1. #41
    Für ein Minecraft.de-Seniorenheim! Avatar von kohle_craft
    Registriert seit
    23.05.2012
    Beiträge
    1.242
    Minecraft
    XPlorers
    Ich habe bis jetzt nie so exzessiv gefarmt, als ich noch nicht mit NPCs handeln konnte. Ich habe mir vor ein paar Tagen eine Zuckerrohrfarm zugelegt. Nicht für den eigenen Bedarf, sondern nur, um das daraus entstehende Papier an die NPCs zu verscherbeln. Dafür kriege ich etwa 19-21 Smaragde, die ich wieder für Enderaugen und Bücherregale verscherble...


  2. #42
    Diamantensucher Avatar von Bruellbart
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    664
    Minecraft
    Bruellbart
    Also mir hat die Handelsoption endlich die Motivation gegeben, mich mit nem neuen Spielstand im Dorf nieder zu lassen, als MC gerade (wirklich langsam!) langweilig wurde. Erst sindn paar Dorfbewohner verreckt, dann hatte ich das Dorf gesichert und bau es nun im ungefähren Minecraftdorf-Urstil ein klein wenig aus. Garnicht mal, um DIE exzessiven Mengen an Dorfbewohnern zu erzeugen, sondern einfach aus der Möglichkeit, ein schönes kleines Heimatdorf als "Bürgermeister" zu verwalten und gesund zu halten. Ich MUSS ja nicht handeln, aber man hat immer was um sich herum, was sich bewegt und kann ein gewisses urbanes Zuhause-Gefühl erreichen. Selbstn 3-4 Hühner lass ich frei rumlaufen, die springen mir ja nicht meine Ackerfelder kaputt... und selbst wenn..

    Ich bin zuerst in ein sehr kleines bestehendes Haus gezogen, hab das Dorf gesichert (was ohne Peaceful manchmal sehr stressig war, aber man lernt in MC halt am Besten durch aua ), u.a. dafür auch Höhlentouren gemacht und nun endlich mein eigenes Haus gebaut. Das Dorf gestalte ich nach und nach ein wenig um und bau im Schnitt drei Türen pro neues Haus (die alten hab ich noch nicht "vertürt"), damit es irgendwann pro Wohnung auch einen Einwohner gibt und es macht einfach irren Spaß (pro zum Dorf gezählte Tür entstehen ja 0,35 Einwohner... ein Dorfbewohner muss sich dieser Tür übrigens auf 16 Felder nähern, damit sie als Haus zum Dorf gezählt wird, außerdem muss sich eine ungleiche Anzahl an Blöcken nach links und rechts drüber befinden MEINES Wissens nach - muss nicht stimmen!). 20 Häuser und damit auch Einwohner wird mein Dorf irgendwann haben und das reicht mir völlig. Hab ich mich über den ersten Pöks (Kind) gefreut, der durchs Dorf geflitzt ist Hier ne kleine Farm, da ein Stall - passt auch prima ins Dorfbild. Bin ich irgendwann fertig, kommt mein Dorf halt ins Mittelalter usw., wenn ich Bock hab.

    Mein (!) Schmied hat mir eine gewisse Zeit Diamantäxte angeboten, die gerade zu Anfangszeiten meiner Baumfarm (oder Dorfwald ) irrsinnig praktisch waren. Die hätte ich mir doch nie im Leben gecraftet; 6 oder 7 Stück hab ich in der Farm verballert!!! Jetzt hat er die Option nicht mehr, aber das ist auch nicht schlimm. Damals hat es geholfen, mir neue Möglichkeiten zu erbauen und vor allem das Dorf einzuzäunen. Ein anderer Dorfbewohner hat plötzlich Glowstone angeboten, bevor ich auch nur daran denken konnte, in den Nether zu gelangen zu können (Diamanten finden, Diahacke machen, Obsidian finden, diese Diahacke schon nicht mehr verzaubern wollen, weil schon benutzt, nicht unbewaffnet/ungerüstet und ohne Feuerzeug in den Nether usw.)... Mann, haben die Glühsteine mein Haus schöner gemacht. Zur Not könnte man es sich sogar verbieten, gewisse Sachen selbst zu craften und sich dann irrsinnig freuen, wenn ein Bewohner dieses langersehnte Item endlich anbietet.

    Außerdem sind die Smaragde auch wirklich asig selten in den Extrem Hills-Gebieten... ich finde das toll, dass ich nicht erst 50 Stunden buddeln muss, bis ich mal ein schöneres Item erhandeln kann, das ich mir meist schneller craften/besorgen/erfarmen könnte oder es garnicht möchte (siehe Diamantaxt). Es sei aber auch dazu gesagt, mit 18 hätte ich mir bestimmt erstmal eine riiieeeesige Türenfarm gebaut, nur damit mir der Handel irrsinnig schnell langweilig wird und stinkt. Das is allerdings schon n paar Jahre her... 8)
    Geändert von Bruellbart (30.08.2012 um 01:32 Uhr)


  3. Mag ich ExXtron mag diesen Beitrag
  4. #43
    Team Jung-Stuten Avatar von MrBleistift
    Registriert seit
    11.10.2011
    Beiträge
    612
    Minecraft
    MrBleistift
    Lohnenswert ist der Handel auf jeden fall. Ich spiele immer mit den neusten Snapshots mit meinen Freunden auf einem Privaten Server.
    Dort bauen wir ein Mittelalterliches Dorf auf und es fehlte uns beispielsweise bisher immer an Melonen, da wir in den Minenschächten keine fanden.
    Dann haben wir ein 2. Orf (ein Wüstendorf) gefunden und ich hatte 2 Smaragde mit. Wir hatten kaum noch Nahrung, da wir auf Erkundungstour waren. Da konnten wir sehr günstig Fleisch kaufen. Dann hatte ich 1 Smaragd für 7 Gebratene Hühnchen bezahlt. (Zu meiner Zeit waren Smaragde noch garnicht Interpretiert xP) Dann haben wir 5 Melonen für einen Smaragd bekommen. Ich war so froh, dass wir die endlich anbauen können. Das beste an der ganzen sache ist, wir haben Theoretisch 5 Samen gekauft und können daraus unendlich viele "rausholen".

  5. #44
    Creeper-Jäger Avatar von Zeder95
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    380
    Minecraft
    Zeder95
    Ich hab mir heute zwei Dorfbewohner in meine Siedlung geholt, da es mit der 1.4 Prerelease ja jetzt möglich ist, NPCs durch Netherportale gehen zu lassen. Das NPC-Dorf war extrem weit entfernt, und nachdem ich zwei Dorfbewohner (Das Dorf hatte nur 3 Bewohner und zwei Häuser XD) in ein Netherportal geschoben habe, konnte ich die Dorfbewohner in ein für sie gebautes Haus bringen. Da Minecraft mir leider häufig beim Verlassen des Nethers ein neues Portal generiert, anstatt zu meinem Portal direkt bei meinem Haus zu verbinden, kam ich natürlich mit den Dorfbewohnern in einer Höhle wieder raus, und musste die Dorfbewohner mühsam mit Minecarts zu ihrem neuen Zuhause fahren, was ziemlich aufwendig war.
    Aber danach haben sie gleich angefangen sich zu vermehren, da ich ihr Haus mit ganz vielen Türen gebaut habe .
    Und zum Handeln muss ich sagen, dass es einerseits richtig gute Angebote gibt, es aber andererseits auch vollkommen überteuerte Sachen oder total wertlose Sachen gibt.
    Ich konnte vergleichsweise günstig Smaragde für Kohle, Gold oder Wolle bekommen.
    Wenn man Glück hat kann man zB. Diamantsachen, Kettenrüstungen (obwohl die ziemlich sinnlos sind, aber im Survival sind die halt was besonderes), Erfahrungsfläschchen, Enderaugen, Glowstone, Bücheregale oder Enderaugen bekommen.
    Aber zB. Eisensachen sind meist überteuert, und vollkommen sinnlos finde ich wenn man Flints (Feuersteine) kaufen kann, da die nun wirklich wertlos sind (Wenn bei Expeditionen mein Inventar komplett voll ist, sind Flints meistens das was als erstes rausgeworfen wird)
    Insgesamt finde ich das Handeln trotzdem richtig gut, man muss halt entscheiden was ein günstiges Angebot ist und was nicht.
    Und es ist ein Anreiz, NPC-Dörfer zu suchen und Dorfbewohner zu sich nach Hause zu bringen.

  6. #45
    Team BroFist
    Registriert seit
    01.06.2012
    Beiträge
    395
    Minecraft
    spaceship_2012
    Wenn man einem Priester ein Werkzeug zum Verzaubern gibt, wird dieses
    repariert, das macht Handel auch noch nützlich.
    Ausserdem ist Handel die einzige Möglichkeit, im Survival Mode an XP-Flaschen
    zu kommen, ausser Cheaten natürlich ...

  7. #46
    Also ich persönlich wurde durch die neue Handelsoption in der VV 1.3 wieder sehr stark motiviert.
    Meine 'Exportgüter' waren hauptsächlich Wolle, Weizen, Papier/Bücher/Beschriebene Bücher und Kohle (also alles, was leicht zu farmen ist).
    Doch seit der 1.4 ist der Handel weniger ertragreich, da man ja jetzt nur noch das gleiche Angebot ca. 5-6 mal hintereinander nutzen kann.
    Vorher konnte ich stackweise Weizen etc. verkaufen und habe unzählige Smaragde bekommen. Nun kann ich nur noch 5*20 Weizen hintereinander verkaufen und muss dann erst eine andere Handelsoption nutzen. DAS NERVT!
    Ursprünglich wollte ich mir die größtmögliche Pyramide für den Beacon aus Smaragdblöcken bauen, aber mittlerweile dauert das einfach zu lange....

  8. #47
    Für ein Minecraft.de-Seniorenheim! Avatar von kohle_craft
    Registriert seit
    23.05.2012
    Beiträge
    1.242
    Minecraft
    XPlorers
    Kauft euch eine Diamantspitzhacke, benutzt sie und lasst sie von einem Priester verzaubern. dadurch bekommt man eine neue, unbenutzte Diamantspitzhacke für ca. drei Smaragde. Dieser Vorgang lässt sich beliebig oft wiederholen. So bekommt man sehr billig Diamantspitzhacken.


  9. #48
    Architekt Avatar von ReaL_J0k3r
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    1.421
    Minecraft
    ReaL_J0k3r
    Dafür muss man natürlich erst einmal einen Priester haben welcher auch Diamantspitzhacken verzaubert..
    Ein Priester mit Eisenhacke bringt da nicht viel. Habe bisher eh nur welche mit Eisenhacke gesehen.

  10. #49
    Für ein Minecraft.de-Seniorenheim! Avatar von kohle_craft
    Registriert seit
    23.05.2012
    Beiträge
    1.242
    Minecraft
    XPlorers
    Zitat Zitat von Deadlyaroma Beitrag anzeigen
    Dafür muss man natürlich erst einmal einen Priester haben welcher auch Diamantspitzhacken verzaubert..
    Ein Priester mit Eisenhacke bringt da nicht viel. Habe bisher eh nur welche mit Eisenhacke gesehen.
    Dorf ausbauen und profitieren!


  11. #50
    Team Jung-Stuten Avatar von Ground15
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    665
    Minecraft
    Ground15
    Ich finde das Trading lohnt sich immernoch, jedoch nur, wenn man eine Spawningzelle hat, wo man dann rund 200 Villager sammelt und dann quasi in einem Zug durchgeht (ich habe Bücher, Papier, Weizen, rohes Kuhfleisch und Kohle in dem Moment verkauft, nur Papier lohnt sich nicht mehr) und in ~ 20 Minuten rund 3 Stacks Emeralde zusammenbekommen (+81 Stacks die ich dank meiner Papierfarm noch habe) und habe mich damit mit Spitzhacken und anderen Tools (habe jetzt Tonnen von Schaufeln, weil ich noch keinen Priester gefunden habe, der Diamantschaufeln mit mindestens Effizienz III verzaubert) eingedeckt, und die Spitzhacken von einem Priester - zuerst Eisenspitzhacken mit Silk Touch, war die erste Option die der hatte, (habe derzeit kaum eine Verwendung für Silk Touch Tools, ich habe inzwischen ~15 Silk Touch Tools) und die zweite war dann Effizienz III Fortune I (nutzlos, aber egal) auf Diahacken für 2 Emeralde Davon hatte der dann zwar nur 7, aber trotzdem gute Deals. Das System lohnt sich in jedem Fall immernoch. Jetzt hoffe ich auf Protection III Brustplatten
    MfG

+ Antworten