+ Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Team Jung-Stuten
    Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    1.139
    Minecraft
    Speedracer809

    [Konstruktion][Anleitung][Bilder] Redstone Grundlagen

    Einleitung
    Hallo,

    da das Alte Tutorial von Redstone nun im Archiv ist, werde ich eben schnell ein neues machen. Das Tut ist für alle, die mal was mit Redstone bauen wollten, es aber nie gerafft haben, wei man z. B. hinkriegt eine Tür mit 2 Hebeln öffnen und schließen lassen kann. Aber auch für welche, die Hilfe bei Schaltungen brauchen, auch wenn sie schon ein paar Redstone Kenntnisse haben.

    Anforderungen
    Legal erworbenes Minecraft( Wer fragen hat und eine gecrackte Version hat, werd ich nicht helfen)
    Eine Flache Welt im Creative Mode. Grund: Genug Platz zum bauen und unendlich Ressourcen.
    Mehr fällt mir nicht ein.

    Hauptteil

    Fangen wir mal an. Wenn man Redstone auf den Boden legt, sieht es wie eine art von Kabel aus. Da werden wohl manche Denken, dass man einiges damit anstellen kann! Und so ist es auch. Im Tut wird zwar nicht alles dran kommen, da dass sonst zu groß wird, aber einiges. Nun ja, wie kann man Redstone nun aktivieren? Dies geht mit einem Hebel, Knopf, Holz/Steindruckplatte und einer Redstonfackel.
    Der Hebel, wird aktiviert in dem man ihn drückt. Er bleibt so lang in dem Status bis man ihn nochmal betätigt. Das ganze kann man nun zum Beispiel an einen Piston anschließen:

    Man sieht, er ist eingezogen. Wenn ich aber den Hebel betätige, wird er sich ausdehnen:

    Beim Knopf, wird der Redstone nur für ungefähr eine Sekunde aktiviert. Es empfiehlt sich also beim testen der Schaltungen ein Hebel. Bei den Trittplatten aktiviert sich der Redstone so lang wie man drauf steht. Bei einer Fackel bleibt der Redstone so lang an, bis man sie auschaltet oder sie wegnimmt.
    Eine Redstonefackel kann man ausschalten, indem man den Block auf der die Fackel steht bestromt.


    Gut, aber nun muss man noch bedenken, dass Redstone maximal 15 Blöcke weit fließt. Wie man dies umgehen kann ist ganz einfach. Man setzt an der Stelle wo der Redstone aufhört zu leuchten einen Redstone Repeater hin und er fließt weitere 15 Blöcke lang. Mann muss also immer regelmäßig Repeater setzen, damit die Schaltung funktioniert.
    Der Repeater hat auch verschiedene Einstallungen die man Einstellen kann. In der Standarteinstellung verzögert er den Redstone Mechanismus um 1 Tick. 10 Millisekunden. Sobald man die Einstellung ändert verzögert er pro Rechtsklick ( bis zur Stufe 4) um einen Tick mehr. So, kann man also machen, dass das gewünschte erst Verzögert passiert.
    Wenn man mehr als 4 Ticks verzögerung braucht, muss man einfach mehere Repeater hinsetzen und sie Entsprechend Einstellen.
    Gut, kommen wir nun zu den Redstone Gates.
    Wenn man dies nicht kann, werden die meisten Schaltungen so gut wie unmöglich sein!
    1. Das Not Gate( Inverter)
    Es kehrt das Redstonesignal um. Also aus=an An=aus.
    Man braucht nur an eine Seite von einem Block eine Fackel bauen und fertig.

    Der Input ist an alle Seiten das Blocks, außer da wo die Fackel ist. Und der Output wird an der Fackel abgenommen. Also einfach neben die Fackel Redstone machen. Glückwunsch, nun habt ihr schonmal das leichteste Gate kennen gelernt.
    2. Or und Nor Gate

    Bei einem Or Gate, handelt es sich um eine Oderschaltung. Egal welcher Input eingeschaltet wird, er gibt ein Signal. Natürlich kann man einfach Redstone zusammen verknüpfen, doch der Nachteil ist, dass der Redstone nun in alle richtungen fließen kann und was anderes anschaltet, was noch nicht angehen sollte. Wenn man das ganze umgekehrt haben will( NOR Gate) macht man einfach die Fackel an den Seite vom Block weg und erstetzt sie durch Redstone. Bei dieser Schaltung passiert genau das Gegenteil ---> Input an Output aus.
    3. And und Nand gate.

    Bei einer Undschaltung geht der Output nur an, wenn man beide Inputs an sind. Sonst nicht! Die ist recht praktisch, wenn man zum besipiel will, dass man nru weiter kommt, wenn man 2 Räume schafft. Wenn man nie umgekehrte Form (Nand) haben will, muss man die Fackel die Seitlich am Block ist weg machen und dort ein Redstoen hinmachen. Dann geht die Leitung aus, wenn beide Inputs an sind, sonst bleibt sie an!!!
    4. XOR/XNOR

    Die XOR Schaltung ist recht ähnlich wie die Oderschaltung
    Bei der Orschaltung muss mind. 1 input an sein. Es geht auch wenn mehere an sind.
    Bei der XOR Schaltung ist es anders. Es darf nur ein 1 Input an sein, da sonst der Output aus ist. Das ist praktisch für Weichen, Türen, die man mit 2 Hebeln an und auschalten will. Wenn man die umgekehrte Version haben will muss man am Output ein Not Gate drangeknallt werden. Dann müssen die Inputs den gleichen Status haben( aus oder an), damit der Output an ist. Sonst geht das ganze nicht.
    5. Memory cell(RS Nor Latch)

    Mit einer Memory Cell kann man Speichern. Wenn man einen der beiden Inputs anschaltet, wird gespeichert( Es geht nur an der Seite wo die Fackel an ist!!!) Man hat auch 2 Outputs!! Einem im Not Status(Umgekehrt) und einer im normalen Status.
    Wenn man will, dass er erst Speichert wenn man einen "Befehl" gibt, klatscht man einfach ein And gate davor, welches nur Output gibt, wenn der Befehl gegeben ist und man was Speichern will.

    Kleine Schaltungen mit den Gates:

    Codeschloss mit Bestätigungsknopf:


    So ist es aufgebaut:
    Manche Hebel sind inventiert! Damit das Not Gate, Output gibt, muss die Leitung aus sein. Also muss man alle Hebel drücken, die inventiert sind( Fackeln an der Seite). Dann geht schonmal der eine Input des And Gates an! Die Tür geht noch nicht auf. Die Memory Cell speichert das Signal vom Knopf. Wenn man also den richtigen Code eingibt und dieser bestätigt wurde, geht die Tür auf. Stimmt der Code nicht, oder wurde er nich bestätigt oder ist beides nicht erfüllt bleibt die Tür zu. Der andere Knopf Ressetet die Speicherzelle, damit sie nicht andauern Output gibt. Mehr Schaltungen, fallen mir grade nicht ein.

    Zu guter Letzt! Die Clocks:

    Eine Redstoneclock ist ein Taktgeber, der nach bestimmter Zeit immer ein Redstonesignal gibt. Man kann ihn mit Fackeln bauen:

    Die Fackeln schalten sich immer ein und aus. Man kann jede Anzahl an Invertern nehemen, aber nur, wenn sie ungerade ist. Es müssen mid. 5 sein, damit keine Fackel durchbrennt.
    Mann kann sie aber auch mit Repeatern bauen:

    Diese muss man aber "aufziehen". Einfach kurz ein Signal geben und fertig. Mann kann die Repeater natürlich auch einstellen. Bedenkt aber, dass sie "einfrieren können, wenn man die Welt neu betritt.
    Wie Pistons funzen und benutzt werden

    Nun mal etwas näher zu den Pistons:

    Es gibt zwei arten von Pistons. Einmal Sticky Piston und der normale Piston:


    Was bringen die beiden Pistons? Erstmal können beide Blöcke verschieben. Der nromale Piston kann ihn nur verschieben. Sobald er sich einzieht(kein strom da) bleibt der Block an der gleichen Stelle stehen. Der Sticky Piston kann, die Blöcke wieder zu rückschieben, was ihn recht vorteilhaft macht. Doch manche Blöcke können sie nicht verschieben. Dies wären: Bedrock, Obsidian, Truhen, Öfen, Dispencer. Pistons können maximal 12 Blöcke verschieben. Ein Sticky Piston kan außerdem keine ausgedehnten Pistons zurückschieben. Und was kann man damit machen? Eine Simple 3x2 Piston Tür fürs Haus wäre nett.

    Die oberen 3 Pistons mit einem Kabel drüber bestromen.

    Die unteren Drei mit Repeater oder so wie im Bild bestromen. Verschiebbare Blöcke auf die Pistons machen. Ein Inverter vorne Dranklatschen und fertig. Gibt auch andere Varianten, doch diese find ich am einfachsten. Natürlich gibt es noch einige Sachen, aber ich will nicht immer alles Spoliern. Ein bisschen experimentieren schadet ja nicht.

    Funktionsweise von Fackeln

    Wie schon oben beschrieben, kann man Redstonefackeln aus und anschalten. In Redstone Gatter sind sie auch wichtig. Dennoch muss man bedenken, dass sie nur Strom annehmen, wenn sie von der Seite oder unter den Block von einer weitern Fackel bestormt wird. Außerdem muss es ein Solider Block sein, sonst geht das ganze auch nicht. Man kann den Strom über der Fackel oder auf der gleichen höhe an der Fackel abnehmen. Das wär nun über die zwei Vorschläge die ich bekommen habe.

    Gut, das wars erstmal. Wenn ihr noch Vorschläge habt, die ich noch hinzufügen soll, dann postet sie bitte im Disskusionsthread!

    Diskussionsthread

    http://minecraft.de/showthread.php?8...sionsthread%29

    Ich hoffe es hat euch gefallen
    Geändert von TheSpeedracer809 (18.04.2012 um 21:28 Uhr)

+ Antworten