Thema geschlossen
Seite 32 von 53 ErsteErste ... 22 30 31 32 33 34 42 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 523
  1. #311
    Gelöschter Benutzer
    Zitat Zitat von DieWelt Beitrag anzeigen
    @TaroOderSo

    Du hast seinen Beitrag nicht kapiert. Dadurch dass du überhaupt von Weltuntergang sprichst, hast du doch schon die Falschinformation der Medien aufgenommen. Es sagt kein Maya und keine Kultur, dass die Welt untergeht, sondern dass ein Zeitalterwechsel bevorsteht, dass du also hier überhaupt ansprichst, die Mayas hätten was von Weltuntergang gesagt, zeigt, dass du eben nicht die Wahrheit kennst, sondern die Lüge der Medien hier bekämpfst.
    Nun klarer?
    Der Thread heißt ganz zufällig "Weltuntergang 2012 - Was denkt ihr?", wieso sollte ich also nicht mal ein Wort darüber verlieren? Zumal ich nicht behauptet habe, die Maya hätten gesagt, die Welt würde untergehen... das ist doch gerade der springende Punkt. Gerade dass man nirgendwo Indizien auf eine Katastrophe derartigen Ausmaßes findet, sondern nur verschwörerisch direkt auf Doomsday tippt.

    Aber wenn du glaubst, die Wahrheit zu kennen, dann bitteschön. Gib uns doch bitte einmal preis, was am Datum passieren wird. Klar, du kannst mit "richtigen" Fakten um dich werfen, wie du willst - letzten Endes wird die Erleuchtung doch erst kommen, wenn sie eben eintrifft. Sei es nun Ende Dezember oder wann auch immer.

    Ergo: Langweilt mich nicht mit Behauptungen darüber, ich hätte Informationen der Medien gefressen, wenn man sich nur über den Titel des Themas das Maul zerreißt. Man kann es auch übertreiben

    @freecrac : Danke sehr! Wenigstens einer, der versteht, was ich eigentlich zu sagen versuche. "

  2. Mag ich freecrac mag diesen Beitrag
  3. #312
    Diamantensucher Avatar von freecrac
    Registriert seit
    06.01.2012
    Beiträge
    583
    Was denkt ihr denn mit welcher Wahrscheinlichkeit wir durch diese besondere Sternenkonstellation und deren vorhandenen Kräfte für Auswirkungen hier bei uns zu spüren bekommen?

    Gibt es darüber auch schon Berechnungen(wie bei Ebbe und Flut)?

    Dirk
    Geändert von freecrac (03.02.2012 um 14:01 Uhr)

  4. #313
    Team Hund Avatar von Sebante85
    Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    720
    Minecraft
    Sebante85
    @freecrac
    @TaroOderSo

    Der Eigentliche Medienhype ist nicht nur einfach das "2012 geht die Welt unter" sondern "Die Maya haben gesagt 2012 geht die Welt unter und viele Menschen glauben das".

    DAS→"Die Maya haben gesagt 2012 geht die Welt unter und viele Menschen glauben das"←DAS

    ist der Medienhype und dem sind viele aufgesessen. Man erkennt diejenigen, die darauf reingefallen sind an Aussagen wie "Ich glaub nicht dran." "Das ist doch blödsinn, hatten wir doch schon x-mal." "Na und, dann geht eben der Kalender zu Ende - waren halt zu faul weiter zu machen." "Schön, etwas in Richtung Weltuntergang wird dennoch nicht passieren."

    Soweit klar, der Hype ist nicht, dass 2012 die Welt unter geht, sondern dass das den Maya untergeschoben wird und behauptet wird, viele würden das glauben. Dem ist nicht so - kaum einer glaubt an einen Weltuntergang, es ist nicht dasselbe wie im Jahr 2000.

    Soweit. Was viel interessanter ist, ist das, was sich seit Jahren in der Gesellschaft so tut, vor allem abseits der Schreckensmedien. Es findet ein Bewusstseinswandel statt. Stück für Stück. Auch davon wird natürlich nicht berichtet, stattdessen wird das Gegenteil berichtet um das etwas zu dämpfen.

    Grüße Sebante


  5. #314
    Gelöschter Benutzer
    Na wenn du das so siehst

  6. #315
    Team Hund
    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    193
    Also ich glaube nicht dran! Hier steht eigentlich alles: http://www.scienceblogs.de/astrodict...-antworten.php

  7. #316
    Team Hund
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    273
    Taro des war doch nicht böse gemeint, ich wollte dir nur erklären, welchen Fehler du begangen hast.

    Was an diesem Datum passiert weiß keiner und selbst die Esoteriker sagen, dass man nur spekulieren kann, man weiß es einfach nicht, es gibt nur tausende Theorien, Prophezeiungen und ein paar wissenschaftliche Zufälle von Konstellationen usw., die die Aufmerksamkeit auf diesen Zeitraum lenken.

    Beispielsweise behaupten verschiedene Seher, es würde diesen Frühsommer einen 3. Weltkrieg geben, bei dem Russland Europa während einer Zeit des Chaos (Weltwirtschaftskrise) und der Bürgerkriege überfällt, und China Amerika, während gleichzeitig ein Krieg im Nahen Osten losbricht (Israel gegen Iran mit Amis und Russen?).
    Und angeblich, das ist nicht meine Meinung, das sagen die Seher!, würde dieser Krieg durch Naturkatastrophen beendet werden, bevor er in einen Atomkrieg ausartet. Und dann beginnt ein neues Zeitalter in dem die Menschen spiritueller und friedlicher sind.

    Wie gesagt, ich habe nur eine der vielen Theorien zusammengefasst, das entspricht nicht zwingend meiner Meinung. Interessant ist das ganze aber schon.

    Komisch ist auch, dass nicht nur die Mayas eine Zeitenwende berechnet haben, sondern auch Ägypter, Juden, Inder usw. Eig. alle alten Völker, sogar die Germanen hatten ihre Götterdämmerung, wobei sie keinen genauen zeitpunkt angegeben haben. Vielleicht auch schon, aber von ihnen ist leider kaum was überliefert.

    Fakt ist, keine Kultur nennt es Untergang, sondern Wende, also sozusagen eine neue Menschheit (Die Spreu wird vom Weizen getrennt).

  8. #317
    Kupo? Avatar von Teixel
    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von DieWelt Beitrag anzeigen
    Fakt ist, keine Kultur nennt es Untergang, sondern Wende, also sozusagen eine neue Menschheit (Die Spreu wird vom Weizen getrennt).
    Dieses Vorhaben wurde doch schon einmal in jüngster Vergangenheit jäh unterbunden. *lach*

    Ich möchte mich nicht zu sehr in das Gespräch einbinden, aber der Titel brachte mir den ein oder anderen Magenkrampf. Warum setzen so viele die Angst vor der Ausrottung der menschlichen Rasse mit dem "Weltuntergang" gleich? In einem Vakuum lässt es sich schlecht sinken. Streng genommen wäre jedes Atom, das der Atmosphäre entweicht ein "Weltuntergang", denn sie verliert an Masse und ist nicht die gleiche, wie zuvor. Zum Glück schützt uns die Gravitation vor solchen Schicksalsschlägen, aber auch diese umgingen wir mit dem radikalen Forscherinstinkt. Es mag zwar reichlich interessant sein, was außerhalb der alten Terra vor sich geht, aber wenn wir ehrlich sind, bringt es niemanden voran, zu wissen, welches Gas die Sonne verheizt oder welcher Kiesel gerade auf welchen Kopf zielt.
    Mittlerweile wissen wir, dass sich die Erde spätestens dann zum letzten Male drehte, wenn "unser" Stern die letzten Zuckungen vollführt. Und selbst dann ist es ja nicht vorbei, da die Materie erhalten bleibt und womöglich in einer anderen Galaxie einen neuen Planeten entstehen lässt, denn unsere Überreste werden ein Teil davon sein. So entstanden wir aus Staub, vergehen zu Staub und entstehen erneut aus Staub. =) Es gleicht dem Phönix aus der Asche - nur zur Zeit weniger prunkvoll.
    So ist Materie zu verstehen, wie Energie. Sie kann weder zerstört, noch erschaffen werden. Nur eine Umwandlung ist möglich.

    So seid beruhigt. Eure potentiellen Kadaver werden nicht einfach verpuffen.


  9. #318
    Team Hund
    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    193
    @DieWelt
    Wenn keiner weiß was an diesem Datum passiert wissen die Mayas das auch nicht niemand kann den "Weltuntergang" voraus sagen,niemand kann in die Zukunft sehen und warum sollte die welt genau an diesen Zeitpunkt unter gehen?Ok die Mayas haben es voraus gesagt aber jeder Kalender endet?!

  10. #319
    Team Hund
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    273
    @ monti

    Weil die Mayas nichts vorausgesagt, sondern vorausberechnet haben. Sie meinen eben diese Wende geht mit kosmischen Katastrophen einher. Obs dann auch so passiert weiß man eben nicht, noch deutet nichts, außer die starken Sonnenstürme, die dieses Jahr kommen sollen darauf hin.

    @ Teixel

    Du weißt schon, dass man Worte sinngemäß und nicht wortwörtlich interpretieren sollte? XD Und als Atomhaufen wird man wohl kaum noch am Leben sein, also kann man sehr wohl Angst haben Außer du glaubst auch an eine feinstoffliche Dimension, mit einem Material, dass man mit unseren Geräten nicht messen kann und mit unseren Sinnen normalerweise nicht wahrnehmen kann.

    Außerdem kann ja Materie anscheinend schon entstehen, wenn es vor dem Urknall nichts gab.

  11. #320
    Kupo? Avatar von Teixel
    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    49
    @DieWelt Niemand weiß, was den Urknall auslöste oder was vor diesem vorhanden war. Ich sagte auch nicht, dass die Angst vor dem Ende des Lebens unbegründet sei. Deine Existenz ist jedoch unantastbar - dabei spielt die Form derer keine Rolle.
    Der Urknall kann auch ein kollabierendes, schwarzes Loch oder Vergleichbares gewesen sein, das einige Materie aus alten Universen beherbergte. Niemand kann sagen, dass vor dem Urknall nur ein Nichts existierte. Es kann nicht einmal jemand ausschließen, dass Elektronen, Protonen und Neutronen nicht eigentlich eigenständige Universen sind. =P
    Zeit, Raum und Masse spielen paradoxer Weise in unserem allumfassenden Verständnis von Expansion keine Rolle. Wer kann zweifelsfrei beweisen, dass ein Atom das kleinste Teilchen im Großen und Ganzen ist?!


Thema geschlossen