Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Karten-Übersicht rendern mit Tectonicus

    Das Tutorial habe ich zum Stand v1.01 geschrieben, inzwischen ist Tectonicus bei Version 1.14 angelangt und einiges hat sicher verbessert/verändert.
    Tectonicus funktioniert dennoch genauso wie vorher und somit auch das Tutorial. Ich werde versuchen alle wichtigen neuen Features im Tutorial nun ein zu fügen.
    __________________________________________________ _________________________________________

    Hallo,

    auf Anfrage möchte ich euch hier den Tectonicus-Renderer vorstellen. Dieser erstellt eine zoomfähige Karte die ihr mit der Google Maps api betrachten könnt (Tectonicus fügt eine HTML dazu automatisch ein).



    Inhalt
    1. Beschreibung
    2. LINKs
    3. Funktionen u. Einstellungen im Ueberblick
    4. Uebersetzung u. Erklaerung
    5. Nutzung
    6. Erklaerung an einem Beispiel
    7. Bekannte Probleme


    Beschreibung
    Tectonicus verfügt offiziel noch über kein GUI und wird allein über die Eingabeaufforderung gestartet. Jedoch gibt es momentan eine GUI von dem User brownie_, aus dem englischen Forum. Diese GUI erstellt ein BATCH-Datei mit den Einstellungen die ihr gewählt habt, allerdings ist das GUI nicht mehr aktuell und es fehlt z.b. die neu Licht-Funktion (Tag/Nacht/kein).

    LINKs
    Tectonicus-Renderer
    http://www.minecraftforum.net/viewto...p?f=25&t=95739
    (Beim Download link in dem Thread bitte rKlick-> 'Speichern unter' wählen)

    JAVA
    http://www.java.com/de/
    (natürlich nötig)

    GUI
    http://www.minecraftforum.net/viewto...92364#p1492364
    (Das GUI wurde erstellt als die .jar von Tectonicus noch "Tectonicus.jar" hieß. Da der Name sich nun um eine Versionsnummer erweitert hat müsst ihr die .jar nach dem DL wieder in "Tectonicus.jar" umbenennen um das GUI zu nutzen.
    Ich werde das GUI nicht erklären da diese selbsterklärend ist. Nur kurz zur Funktionsweise: Das GUI Programm erstellt für euch eine BATCH-Datei welche dann ausgeführt werden kann und das Rendern startet)

    Funktionen u. Einstellungen im Ueberblick
    Code:
    Command line arguments:
    arguments are specified as key=value in any order
    'minecraftJar'      - path to your client minecraft jar, for terrain texture. If not specified, will attempt to find it in your AppData dir
    'worldDir'          - path to your minecraft world directory (containing level.dat), or numbers 1 to 5 for your singleplayer world
    'outputDir'         - path to a directory to output the rendered map
    'useCache'          - enable or disable the use of the cache to speed up repeated map rendering. Specify true or false, defaults to true.
    'cacheDir'          - path to a directory to cache rendering info in. Optional, defaults to a subdir within the output directory
    'eraseOutputDir     - specify 'true' to erase the entire output directory and start from scratch
    'colourDepth'       - colour depth for rendering. Specify 24 or 16 (default 24)
    'alphaBits'         - number of alpha bits for output. Specify 8 or 0 for off (default 8)
    'numSamples'        - specifies the number of samples for antialiasing. Defaults to 4 (high quality), specify 0 for no antialiasing
    'tileSize'          - the size of the output image tiles, in pixels. Default 512
    'cameraAngle'       - specifies the angle to rotate the camera by, in degrees. 0 puts north at the top, 90 to put east at the top, etc. Defaults to 45, which puts NE at the top
    'closestZoomSize'   - specifies how close the camera is for the highest-detail zoom level. Higher numbers will produce maps which cannot be zoomed in as much, but will take up less disk space. Defaults to 12
    'numZoomLevels'     - how many different levels of zoom to generate
    'lighting'          - lighting style to render with. Possible values are 'day' 'night' or 'none'. Defaults to 'day'
    'verbose'           - set to true to print additional debug output
    Uebersetzung u. Erklaerung
    'minecraftJar'
    - Pfad zu eurer mincraft.jar, für das laden der Terraintexturen. Wenn nicht angegeben wird versucht diese unter 'AppData' zu finden.
    'worldDir'
    - Pfad zu eurem LevelWorld-Ordner welcher die level.dat enthält, oder ihr gebt Nummern 1-5 an wenn ihr eine entsprechende SP-Welt laden wollt (wenn sich diese im Standardverzeichniss befindet)
    'outputDir'
    - Pfad zu dem Ordner in dem Tectonicus die gerenderte Karte abspeichern soll
    'useCache'
    - Hiermit kann man die nutzung der Cache-Funktion ein- und ausschalten, dies beschleunigt das wiederholte Rendern ein und der selben Karte. enable für die Nutzung und disable um zu deaktivieren. Standardmäßig aktiviert
    'cacheDir'
    - Pfad zu dem Ordner in dem die Cache-Daten gespeichert werden. Optional, Standardeinstellung ist ein unterordner im Ausgabeordner
    'eraseOutputDir'
    - Durch festlegen auf true werden die Daten im Ausgabeordner gelöscht und der Prozess startet bei Null
    'colourDepth'
    - Legt die Farbtiefe für das Rendering fest. Werte: 24 oder 16 (standard 24)
    'alphaBits'
    - Alnzahl der alpha Bits für die ausgabe. Werte 8 , 0 oder off (standard
    'numSamples'
    - Legt die Anzahl der Samples für das Antialiasing fest. Standard auf 4 (hohe Qualität), oder auf 0 kein Antialiasing (Anm.: Funktioniert nicht bei jedem -> auf 0 setzten)
    'tileSize'
    - Größe der Bilder-Kacheln für die Ausgabe, in Pixel. Standard 512 (512x512)
    'cameraAngle'
    - Legt die Blickrichtung der Kamera fest, Angabe in Grad. 0 setzt Norden, 90 Ost nach Oben. Standard ist 45 was NordOsten nach Oben setzt. (Anm.: Werte von 0-360 möglich, vieleicht auch mehr aber das wäre überflüssig)
    'closestZoomSize'
    - Legt den Zoomgad des niedrigsten Zoomlvels fest. Höhere Zahlen verringern die Zoomstärke wodurch der benötigte Festplattenspeicher des Endresultats sinkt. Standard ist 12
    'numZoomLevels'
    - Anzahl der zu generierenden Zoomlevels. (Anm.: Je weniger desto näher ist das kleinst Zoomlevel)
    'lighting'
    - Lichtstile mit dem gerendert wird. Mögliche werte sind 'day', 'night' oder 'none'. Standard ist 'day'
    'verbose'
    - Auf true setzten um zusätzliche Fehlerangaben zu erhalten

    NEU

    'imageFormat'
    - Legt fest welchen Typs die Bilder sein sollen die Tectonicus ausgibt. 'jpg' gibt die Bilder als Jpeg aus und diese sind somit um rund 1/3 kleiner haben aber auch ein wenig schlechtere Qualität. Standard ist 'png'

    Nutzung
    Nach dem ihr die Tectonicus_v1.0.jar runtergeladen habt und an einem euch zusagenden Ort gespeichert habt könnt ihr entweder die Eingabeaufforderung nutzen oder ein BATCH-Datei schreiben. Die Eingabeaufforderung findet ihr unter 'Start->Programme->Zubehör' oder bei Windows 7/Vista in dem ihr in der Start-Leiste die Suche nutzt und "cmd" eingebt.
    Ich werde nicht auf die Eingabeaufforderung eingehen weil dies zulange dauert und weiter Kenntnisse erfordert.
    Am einfachsten geht es mit eine BATCH-Datei, diese arbeitet mit den selben Befehlen wie die Eingabeaufforderung ist aber die ellegantere Lösung.

    1. Wechselt in den Ordner in dem sich die Tectonicus.jar befindet. Dort erstellt ihr ein Neues Textdokument, rKlick -> Neu -> Textdokument und gebt ihm einen passenden Namen
    2. Öffnet das Textdokument und probiert zuerst folgendes:
    Gebt
    Code:
    java -jar Tectonicus_v1.0.jar
    pause
    ein, wenn eure Tectonicus_v1.0.jar auch so heißt.
    ("pause" bewirkt das sich das Fenster nach der Durchführung nicht gleich schließt)
    Schließt und speichert!
    3. Ändert die Endung der Textdatei von .txt in .bat um und bestätigt die Änderung.
    4. Führt nun die BATCH-Datei aus indem ihr auf sie doppelt klickt.
    Es sollte nun die übersicht über die möglichen Befehle und weiter wichtige infos angezeigt werden, falls nicht geht bitte zum Bereich "Bekannte Probleme" in diesem Post.
    5. Wenn dies geht könnt ihr nun die nötigen und gewünschten Optionen eingeben.
    Nötig: "worldDir=PFAD/WERT" und "outputDir=PFAD"

    Erklaerung an einem Beispiel
    Ich möchte ein paar Einstellungen an einem Beispiel erklären, dieses zeigt den Code/die Einstellungen die ich grad nutzte:
    Code:
    java -jar tectonicus.jar minecraftJar=\%appdata%\.minecraft\bin\minecraft.jar worldDir=\%appdata%\.minecraft\saves\World1 outputDir=D:\MineCraft-Mappers\Tect_output numSamples=0 cameraAngle=315 closestZoomSize=24 numZoomLevels=4
    pause
    minecraftJar=\%appdata%\.minecraft\bin\minecraft.j ar
    steht dort nur der Vollständigkeit halber. Der Platzhalter \%appdata%\ führt immer direkt in das AppData-Verzeichniss des momentan angemeldeten Nutzers.
    worldDir=\%appdata%\.minecraft\saves\World1
    Muss angegeben damit Tectonicus weis welche Welt er/es rendern soll. In diesem Fall hätte auch worldDir=1 gereicht da sich die Welt in dem Standardverzeichnis von Minecraft befindet.
    outputDir=\MineCraft-Mappers\Tect_output
    Ist nötig! Wenn der Ordner nicht vorhanden ist wird er erstellt, jedoch kann dies durch Zugriffsrechte verhindert werden, deshalbe würde ich ihn vorher erstellen.
    numSamples=0
    Deaktiviert das Antialiasing da dies momentan meist nicht funktioniert.
    cameraAngle=315
    Setzt NordWesten nach oben.
    closestZoomSize=24
    Erhöht die Entfernung der Kamera zum Boden beim höhsten Zoomlevel. In diesem Fall entspricht 24 der Entfernung die normalerweise das 2. höhste Zoomlevel hat.
    numZoomLevels=4
    Anzahl der Zoomlevel, wobei die niedrigsten entfernt werden, das höhste bleibt immer erhalten.

    Ergebniss: http://burnbabyburn-clan.de/minecraft/o ... y/map.html

    Mit Einstellung "lighting=night": http://burnbabyburn-clan.de/minecraft/o ... t/map.html

    Mit Einstellung "Lighting=None": http://burnbabyburn-clan.de/minecraft/o ... e/map.html

    Bekannte Probleme

    - ich bekomme eine Meldung das das Commando nciht bekannt ist wenn ich "java -jar Tectonicus_v1.0.jar" teste
    Dies heißt ihr müsst den Pfad zu eurem JAVA-Ordner der Umgebungsvariable "PATH" hinzufügen.
    Um dies zu tuen öffnet ihr die Erweiterten Sysmteinstellung und im TAB "Erweitert" klickt ihr unten auf "Umgebungsvariablen". Findet heraus wo eurer JAVA-Ordner ist (meist: C:\Program Files\Java\jre6\bin) und kopiert dessen Adresse. Nun Zurück zu den Umgebungsvariablen, in der unteren Box findet ihr die Variable "Path", diese hat schon eingetragene Werte. Wählt die Variable aus und klickt auf "Bearbeiten", in dem Feld für den Wert geht ihr bis ans Ende ("ENDE" auf Tasta drücken) und fügt ein Semikolon ( und dann die Adresse zum dem Java-Ordner hinzu.
    Dann alle Fenster mit OK schließen und fertig!

    - nicht alle Blöcke/Objecte werden gerendert.
    Da der Renderer noch nicht fertig entwickelt ist fehlen vieleicht noch einige Obejekt zb. Türen.



    Feedback/Fragen bitte hier hin: Feedback-Thread
    Geändert von Eschie (27.03.2011 um 13:26 Uhr) Grund: [center] angepasst

    MEINE MINECRAFT WELT
    ----------Tag----------------------------Nacht----------
    Gerendert mit Tectonicus
    http://minecraft.de/showthread.php?2...mit-Tectonicus


  2. Mag ich Mango, Eschie, Tobias777 mag diesen Beitrag