+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49
  1. #21
    Team Hund
    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    3.189
    Die Zeit vergeht nicht schneller, auch nicht nach der Relativitätstheorie. Eine Stunde auf nem Raumschiff dauert für die Passagiere genauso eine Stunde lang, wie eine Stunde für die Leute, die auf der Erde bleiben. Nur aus Sicht des jeweils anderen, dauert die eine Zeitspanne länger oder kürzer als die eigene. Deswegen ist es eben relativ und nicht absolut.

    Der Rest ist Psychologie. Ist einem langweilig, "vergeht" die Zeit sehr langsam, d.h. sie kommt einem lang vor. Genauso wenn man sich auf etwas freut, Weihnachten und den neuen PC den man da kriegt, z.B.
    Wenn man dagegen beschäftigt ist, Buch lesen, Computerspielen, Fussball spielen, etc, sprich alles das, wobei man nicht an die Zeit ansich denkt, vergeht dagegen schnell.

    Wenn man sich an seine Vergangenheit zurückerinnert, denkt man meist an Highlights, der tolle Geburtstag, die erste Autofahrt mit 18 und solche Sachen, das behält man im Gedächtnis. Wie sich die (ereignisslose) Zeit gezogen hat, während man auf seinen 18ten Geburtstag wartete, daran erinnert man sich kaum, deswegen verging im Rückblick die Zeit immer schnell. Und weil im Rückblick immer alles schnell ging, denkt man auch, die Zeit würde aktuell immer schneller vergehen.

    Mit steigendem Alter wird man aber auch ruhiger und geduldiger. Man erwartet Dinge nicht mehr so sehnsüchtig, deswegen zieht sich die Zeit bis zum Eintreten der Ereignisses auch nicht so extrem.

    Noch dazu kommt, das das Leben oftmals "langweiliger" wird. Als Kind hat man fester Ereignisse und Ziele, auf die man wohl oder übel warten muss und auf das eine mehr, das andere weniger hineifert. Nach dem Kindergarten kommt man in die Schule, nach der 4ten Klasse wechselt man die Schule vielleicht auf eine höhere Schule. Dann wird man 16 Jahre alt, darf legal Alkohol trinken, bis 12 Uhr nachts alleine weggehen und der ein oder andere kriegt da seinen Motorradfühererschein. Dann steht vielen schon das Ende der Schulzeit samt Abschluss bevor. Dann wird man mal 18, kriegt womöglich den Autoführerschein und ein eigenes Auto, und darf ab sofort machen was man will. Nach der Schule kommt eine Ausbildung oder ein Studium, das man irgendwann abschließt. Wenn man hier angelangt ist, ist man wohl so zwischen 18 udn 25 Jahre alt... und hat alle Pflichttermine erreicht. Dann fängt man an zu arbeiten und das wars. Jetzt kann man 40 Jahre lang arbeiten gehen und drauf hoffen, dass nachher noch was im Rententopf ist. Keine Ziele mehr, nichts mehr auf das man so dringend wartet... also vergeht die Zeit schneller.

    Das heisst natürlich nicht, dass das Leben damit vorbei ist Man kann sich selbst Ziele stecken. Karriere machen, Hobbies suchen, etc. Aber die "Pflichttermine" sind damit quasi durch.

    Aber letztendlich ist das alles relativ, und es kommt sehr viel darauf an, was man selbst daraus macht. Objektiv gesehen, vergeht die Zeit aber immer gleich schnell.

  2. Mag ich SimsVilla, fetter_keks, Rman999 mag diesen Beitrag
  3. #22
    Architekt Avatar von ReaZaaa
    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    1.406
    Minecraft
    ReaZaaa
    Das Zeitempfinden kommt auf den Menschen an. Jeder hat eine unterschiedliche Wahrnehmung von Zeit. Dazu kommen noch Faktoren die auf die Psyche wirken und damit das Zeitempfinden halt ins negative oder positive verändern. So einfach ist das (glaub ich).

    Schweizer Forscher haben eine Highspeed-Uhr entwickelt, die eine Stunde in 37 Minuten schafft.
    Geändert von ReaZaaa (19.12.2012 um 14:45 Uhr)


  4. Mag ich Buttas mag diesen Beitrag
  5. #23
    Team Jung-Stuten Avatar von Buttas
    Registriert seit
    12.09.2011
    Beiträge
    1.008
    Minecraft
    Buttas66
    Also vom Gefühl her geht die Zeit eher schneller als langsamer rum


  6. #24
    Team BroFist Avatar von homerozz
    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    616
    Minecraft
    homerozz
    Zitat Zitat von SimsVilla Beitrag anzeigen
    Nach meiner Theorie ist die Zeit nirgendwo im Universum gleich. Aber trotzdem macht das Empfinden einen Unterschied, z.b. kommen mir 12 Stunden Computer so vor, als wären maximal 2 Stunden vergangen... Wenn ich irgendwo 3 Stunden warten muss, kommt es mir vor wie 5 Stunden.
    Es kommt nun mal darauf an wie viel Informationen unser Gehirn in einer bestimmten Zeitspanne verarbeitet. Viel Informationen -> Zeit vergeht gefühlt schneller...
    MfG, homerozz

  7. #25
    Team BroFist
    Registriert seit
    13.05.2012
    Beiträge
    1.120
    Zitat Zitat von Buuuh Beitrag anzeigen
    Die Zeit vergeht nicht schneller, auch nicht nach der Relativitätstheorie. Eine Stunde auf nem Raumschiff dauert für die Passagiere genauso eine Stunde lang, wie eine Stunde für die Leute, die auf der Erde bleiben. Nur aus Sicht des jeweils anderen, dauert die eine Zeitspanne länger oder kürzer als die eigene. Deswegen ist es eben relativ und nicht absolut.
    Richtig, allerdings ist es in der Tat so, dass man langsamer altert je schneller man sich fortbewegt. Denn jeder Prozess, auch die Zellalterung, geht langsamer, je schneller er sich fortbewegt. Nennt man das Phänomen der Zeitdilatation.

    Zeit im Alltag ist praktisch immer gleich. Dass die Zeit am PC schneller vergeht, ist psychologisches Empfinden.




  8. #26
    Team Jung-Stuten Avatar von Dennis_1899
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    257
    Minecraft
    Dennis_1899
    Die Zeit vergeht doch nicht schneller. Man denkt das doch nur. Früher mit 5-7 Jahren verging die Zeit so langsam, weil man immer auf Weihnachten/ Geburtstag wartete. Jetzt (bin 12) vergeht die Zeit recht schnell, da mir die Geschenke etc. nicht mehr so wichtig sind. Später wenn ich sehr alt bin , vergeht mir bestimmt die Zeit zu schnell.
    Meine kleine Jump-Map

  9. #27
    Team Hund Avatar von The_Blog
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    1.804
    Minecraft
    The_Blog
    Zitat Zitat von Dr.Kane Beitrag anzeigen
    Mir ist persönlich was aufgefallen.
    Je älter man wird, desto schneller vergeht die zeit.
    Da gibt es ein interrassantes Video von Vsauce dazu aber egal
    Das ganze ist darin begründet das beispielsweise 1 Jahr im Leben eines 3 jährigen 1/3 seine gesamte Lebenszeit bisher abbildet. Für einen 65 jährigen ist es aber nur 1/65 seines bisherigen Lebens. Die Jahre kommen einem mit der Zeit kürzer vor.

  10. #28
    In der Schule vergeht für mich die Zeit schnell, wenn mich ein bestimmtes Thema anspricht und ich aktiv mitarbeite.

    und langsam...was 75% anteil bei mir hat wenn wir filme kucken -_-

  11. #29
    Team Hund Avatar von Sebante85
    Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    751
    Minecraft
    Sebante85
    Zeitgefühl ist subjektiv (und objektiv gibts es auch gar keine Zeit, sie ist ein Gedankenkonstrukt). Da in der gleichen Zeit heute mehr passiert (weil wir im Laufe der Industrialisierung und Technisierung alles beschleunigt haben) vergeht die Zeit subjektiv schneller. Das ist für die meisten Menschen relevant also kann man sagen die Zeit vergeht schneller.
    Geändert von Sebante85 (20.12.2012 um 07:48 Uhr)


  12. #30
    Team Hund
    Registriert seit
    07.12.2010
    Beiträge
    1.076
    Minecraft
    Astorek86
    Zitat Zitat von Buuuh Beitrag anzeigen
    Ist einem langweilig, "vergeht" die Zeit sehr langsam
    Zitat Zitat von homerozz Beitrag anzeigen
    Es kommt nun mal darauf an wie viel Informationen unser Gehirn in einer bestimmten Zeitspanne verarbeitet. Viel Informationen -> Zeit vergeht gefühlt schneller...
    Stimmt nicht ganz - da kann man jeden fragen, der an Depressionen gelitten hat: Während so einer Phase hat das Gehirn nicht viel zu verarbeiten... Trotzdem rast die Zeit für den Betroffenen so derart dahin, dass er sich am Freitag fragt, wo der letzte Sonntag geblieben ist... Oder im März, wo der letzte Sommer war...

    Dito bei Leuten, die im Gefängnis sitzen: Wenn man sie während des Aufenthalts fragt, erhält man zwar meist die Antwort, dass ihnen langweilig sei und nicht wissen wohin mit der Zeit, aber sobald sie entlassen sind, wundern sie sich, was mit der Zeit passiert ist... Rückblickend sei dann die Zeit im Gefängnis viel schneller vorbeigegangen...

    Was das Alter angeht: Das hat viel mit Lebensfreude zu tun - je mehr man davon hat, desto weniger hat man das Gefühl, dass die Zeit davonläuft... Es heißt nicht umsonst, dass man jeden Augenblick in seinem Leben genießen sollte^^.

+ Antworten