Thema geschlossen
Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 15 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 180
  1. #41
    Obsidianforscher
    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    2.320
    @kohle_craft
    Evtl. solltest du dich mal genauer mit dem Thema beschäftigen. Linke Gruppen werden in Deutschland sehr viel mehr vom Verfassungsschutz überwacht und bis heute wird viel mehr gegen "Links" vorgegangen als gegen "Rechts".

    Die Straftaten solltest du dir auch mal genauer ansehen, auf der "linke Seite" wirst du sehr viel mehr Sachbeschädigungen finden, während auf der "rechten Seite" viel mehr Gewalt bis Tötungsdelikte zu finden sind, aber das steht ja auch in dem verlinkten Artikel, den du scheinbar nicht richtig gelesen hast

    Was bei deinem Plakat jetzt ein Aufruf zu gewaltätigerm Protest sein soll musst du auch nochmal klar machen.

  2. #42
    Architekt Avatar von gelber_kaktus
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    1.120
    Minecraft
    andy_wand
    Zitat Zitat von DieWelt Beitrag anzeigen
    Entschuldigt bitte meine Entrüstung, aber wie kann man auch nur ansatzweise daran denken die Partei Die Linke zu wählen? Habt ihr überhaupt eine Ahnung wer das ist? Das ist die Nachfolgepartei der kommunistischen Parteien von BRD und DDR, das ist so, als hätte man in den 50-ern die Nachfolgepartei der NSDAP gewählt.
    Die Linke mag zwar ein Nachfolger der SED zu sein und es gibt auch einen kommunistischen Flügel, jedoch hat fast jede Partei extremistische Flügel oder Mitglieder. Die Geschichte hat auch gezeigt, dass der Kommunismus nicht durchsetzungefähig ist, aber viele Gedanken davon sind in einer gewissen Form auch wieder richtig.

    Mir ist eine Halbkommunistische Partei lieber als eine konserative wie dei CSU und oft auch die CDU, die am besten alles so lassen wollen wie es ist und wenn es Probleme gibt nur Maniküre betreiben, was ja auch nicht dauerhaft funktioniert. Es gibt nun einmal Leute, die finden, dass die USA nicht das beste Vorbild sind. Man merkt eben doch noch die ehemalige "Mauer".

    Zitat Zitat von DieWelt Beitrag anzeigen
    Klar schreiben die schöne Sprüche auf ihre roten Werbeplakate, aber ihr könnt nicht so dumm sein und auf die reinfallen?
    Das tuen alle Parteien, schau dir mal die Plakate der Regierung an, oder die der NPD.

    Zitat Zitat von DieWelt Beitrag anzeigen
    Aber bitte wählt nicht eine Partei, die eine deutschlandweite neue DDR möchte[...]
    Dann lieber ein USA-Klon?
    Zitat Zitat von DieWelt Beitrag anzeigen
    [...]und jeglichen Patriotismus als rechtsradikal abstempelt.
    Meiner Meinung nach hast du mit diesem Post die Linke als DDR abgestempelt und die DDR als komplette Katastrophe für die Menschheit und so wie ich dass erkenne soll dann alles fast alles so werden wie in den USA? Ich will nunmal nicht, dass die Politik nur die Wirtschaft begünstigt und dabei der Nachwuchs (die Jugend) aus den Augen verloren wird (watch Schulsystem).

    (Diese Meinung war nicht bösartig gemeint)
    Verbinde...........................
    Meine Mods und Projekte: BlockLaunch Growing Flowers Glassplittermod

  3. Mag ich Fritz97, Sebante85 mag diesen Beitrag
  4. #43
    Team Hund
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    273
    Zitat Zitat von Fritz97 Beitrag anzeigen
    Moment, ich bin eben über den Begriff "rechtsdemokratisch" lachen... So fertig.

    Was wenn ich ihnen sage, das ich Kommunismus an sich gar nicht mal für SO schlecht halte? Und von einer neuen DDR kann bei einer demokratisch gewählten Partei kaum die Rede sein. In der DDR hatten die Bürger bis kurz vor Schluss keine Möglichkeit irgend wie wirklich ihr Meinung in Wahlen kund zu tun.

    Ansonsten wirklich? Definieren sie mir bitte mal ihre Meinung von einer "rechtsdemokratischen Partei mit liberalen Einschlägen" sowas gibt es meines Wissens nach ja noch nicht, von daher wäre ich gespannt auf ihre Definition von "rechtsdemokratisch" (Zumal sich das IMHO gegenseitig ausschließt.).

    Der NSU wurde nicht vom "Verfassungsschutz" beobachtet. Was sagt das denn ihrer Meinung nach über den NSU aus?
    Wenn du darüber lachst, müsstest du genauso über linksdemkokratisch lachen, entweder du hast keine Ahnung was rechts bedeutet und verwechselst es einfach verallgemeinernd mit rechtsextrem, oder du bist ein Linker, der alles nichtlinke verleumden möchte.

    Kommunismus kann nach wie vor nicht funktionieren, weil es am menschlichen Charakter scheitert und was der Versuch angerichtet hat wissen wir ja, der hat halb Europa ruiniert. Übrigens schon mal mitbekommen wo die meisten nationalistischen Parteien Erfolge feiern? Im Osten! Wo kommen die meisten deutschen Neonazis her? Auch im Osten Deutschlands!

    Und jetzt wollen solche Gutmenschen wie Claudia Roth (jedes Jahr 500.000 neue Ausländer ins Land holen) eine DDR light installieren und ihr glaubt denen auch noch...

    Lustig, weil der Verfassungsschutz einmal einen Fehler gemacht hat, kann man ihn gleich abschaffen oder wie? Das ist das was Die Linke fordert, weil sie beobachtet wird, aber ich kann dir sagen, es ist nicht zu unrecht, wenn ich von solchen Projekten höre wie: Jede deutsche Fahne vom Auto reißen, um Faschismus während der Fussballspiele zu verhindern. Gehts eigentlich noch? Wie kann man bitte eine antideutsche, eine gegen die eigene Kultur gerichtete Partei wählen, erklär mir das mal!?

    Edit: (30.11.2012 um 10:53)

    @ gelber_kaktus

    Ich kann ja mal erklären was ich mir vorstelle, ohne irgendwie darauf zu bestehen, dass es das absolut Beste ist, wenn jemand eine bessere Idee hat.

    Ich wäre für eine Meritokratie! Eine Herrschaft der Fähigen, denn mal ganz ehrlich, was ist gut daran, wenn jeder Idiot, der nicht mal sein eigenes Leben auf die Reihe kriegt mitbestimmen darf? Wieso soll auch ein Assozialer oder Verbrecher wählen dürfen, was bringt es der Gemeinschaft? Wieso sollen nicht einfach diejenigen die Ahnung haben und sich bewiesen haben die Leute anführen?

    Außerdem ist das Problem bei unseren Politikern, dass es ihnen oft um Geld und Macht geht und sie wieder gewählt werden müssen. Es müsste einen Vertreter für das Volk geben, der unabhängig von alldem regiert, also wäre eine Mischung aus Meritokratie und Monarchie nicht schlecht. Deutschland wird angeführt von einem, ich nenne es mal alten Zeiten zu liebe, Kaiser welche an die Verfassung gebunden ist, jedoch auf Lebenszeit für sein Land regiert. Daneben gibt es dann ein Parlament, das aus den Fähigsten Menschen zusammengesetzt wird. Wenn einer Mist baut, kann er jederzeit rausfliegen.

    Aufsteigen kann jeder, aber auch nur der, der Entsprechendes leistet und das Beste für das Land und nicht für Banken, Konzerne oder die EU möchte.

    Natürlich, dann könnte nicht jeder mitbestimmen, aber ich frage einfach mal ganz frech und politisch unkorrekt, was bringt es wenn jeder Vollpfosten mitreden darf??? Nur damit alle gleich behandelt werden und alle gleich leiden und in einem Boot sitzen oder wie?

    Wie gesagt, ich diskutiere gerne konstruktiv weiter und respektiere auch andere Meinungen. Dass alles Extreme egal von welcher Seite bekämpft werden muss ist ohnehin klar. Ich habe etwas gegen die NPD, aber auch die Linke finde ich keinen Deut besser, sie wird nur nicht so kritisiert weil unsere Gesellschaft von Linkentum durchsetzt ist und jeder der nur etwas patriotisch ist schon ein Rechtsextremer ist.

    Und gerade diese politische Korrektheit verschleiert nur und blockiert Diskussionen.

  5. Mag ich kruk mag diesen Beitrag
  6. #44
    Team Hund Avatar von Sebante85
    Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    779
    Minecraft
    Sebante85
    Eine Meritokratie hört sich auf den ersten Blick gut an, aber das Problem ist: Wer bestimmt, wer die fähigsten sind? Momentan sind es die Politiker und die Bankster, weil fähig bei uns sehr eng an materiellen Erfolg geknüpft ist. Wir haben also eine kapitalistische Meritokratie. Die die am besten im Kapitalismus überleben und sich auf teilweise Menschenverachtende Art und Weise durch dieses System bewegen (mit großem Erfolg) regieren die Mehrheit zu ungunsten der Mehrheit.

    Eine Kindergärtnerin, die diesen Job liebt, dabei sehr intelligent und liebvoll mit ihrer Umgebung agiert, schlau und nachhaltig lebt, aber nur 1.600 € verdient gilt in diesem System nicht als sonderlich fähig. Sie wäre aber durchaus sehr geeignet für den Job eines Politikers, der zukunftsfähige Entscheidungen zu Gunsten aller trifft.


  7. Mag ich kohle_craft, Fritz97 mag diesen Beitrag
  8. #45
    Für ein Minecraft.de-Seniorenheim! Avatar von kohle_craft
    Registriert seit
    23.05.2012
    Beiträge
    1.242
    Minecraft
    XPlorers
    @Filp :

    Zuerst einmal eine Entschuldigung für meine späte Antwort

    Ja es stimmt, der rechtsextremen Szene wird eindeutig mehr Gewalt zugewiesen. Aber linke Gewalt mit "Sachbeschädigung" zu verharmlosen, ist auch nicht richtig. Was ist z. B. mit den Polizisten, die von Molotowcocktails oder von geworfenen Steinen getroffen werden? Dies ist keinesfalls harmlos. Man nimmt so eine schwere Verletzung oder den Tod dieser Person im Kauf. Glücklicherweise hat es bis jetzt noch keine Todesfälle gegeben.

    Ein paar Beispiele:

    http://www.giessener-allgemeine.de/H...pageid,11.html
    http://m.faz.net/aktuell/politik/inl...-11940221.html

    Auch die Offenlegung der Wohndaten und Telefonnummern von Rechtsextremen, konservativen und angeblich rechtsextrem eingestellten Menschen auf linkssextremen Plattformen wie Indymedia machen mir zusehends Sorgen. Niemand sollte aufgrund seiner politischen Einstellung ein Opfer solcher Bedrohungen durch extreme Minderheiten sein. Der Linksextremismus ist in Deutschland viel präsenter, stärker und einflussreicher als der Rechtsextremismus und kann so in den Schaltzentralen der Macht linksextreme Interessen leicht durchsetzen. Man denke an Sahra Wagenknecht oder den RAF-Symphatisanten Trittin, die jetzt in der Politik sitzen. Es gibt noch viel mehr von dieser Sorte und sie sitzen alle in der Linkspartei und in den Grünen.

    OK, so viel zum Thema, jetzt zu den anderen:

    Ich würde nicht alles verteufeln, was "rechts" oder "links" ist. Ich glaube viele hier sind der Ansicht, dass "rechts" böse sei und "links" sei gut. Es stimmt aber das Eine noch das andere. Ich würde auch nicht konservative Parteien als schlecht bezeichnen. Generell scheint es so zu sein, dass viele Menschen ein falsches Bild vom "konservativen Bild" haben, geprägt von ihren eigenen Vorurteilen.

    Bevor man über das Konservative spricht, sollte man zunächst über folgende Sätze nachdenken:

    In „Kalt erwischt (Frankfurter Allgemeinen Zeitung) wirft Herr Wulf Schmiese die Frage auf, was konservativ sei. Aber schon der Ansatz, dies an konkreten Themen wie Krippen, Kernkraft oder etwa Genmais festzumachen, ist falsch. Das Problem unserer Zeit und insbesondere der CDU ist die Tatsache, dass materielle Werte ideelle Werte verdrängt haben. Die klassischen Forderungen einer Demokratie aus der Französischen Revolution, Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, sind ihres ideellen Wertes beraubt und mit materiellen Inhalten gefüllt worden.
    Das war´s dann erst einmal von mr
    Geändert von kohle_craft (01.12.2012 um 21:06 Uhr)


  9. #46
    Obsidianforscher
    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    2.320
    Zitat Zitat von kohle_craft Beitrag anzeigen
    Auch die Offenlegung der Wohndaten und Telefonnummern von Rechtsextremen, konservativen und angeblich rechtsextrem eingestellten Menschen auf linkssextremen Plattformen wie Indymedia machen mir zusehends Sorgen. Niemand sollte aufgrund seiner politischen Einstellung ein Opfer solcher Bedrohungen durch extreme Minderheiten sein.
    Schonmal was von der Anti-Antifa gehört? Die macht das sehr viel "genauer" und gezielter, das geht hin bis Hausbesuchen und gezielten Angriffen auf Linke, dagegen ist das was von "Links" passiert Kindergarten.

    Zitat Zitat von kohle_craft Beitrag anzeigen
    Der Linksextremismus ist in Deutschland viel präsenter, stärker und einflussreicher als der Rechtsextremismus und kann so in den Schaltzentralen der Macht linksextreme Interessen leicht durchsetzen. Man denke an Sahra Wagenknecht oder den RAF-Symphatisanten Trittin, die jetzt in der Politik sitzen. Es gibt noch viel mehr von dieser Sorte und sie sitzen alle in der Linkspartei und in den Grünen.
    Was heißt präsenter? Er wird höher gespielt und die Rechten gehen oftmals nur subtiler vor, damit sind sie aber nicht nicht präsent. Da werden Jugendcamps organisiert wo teilweise ahnungslose Eltern ihre Kinder auf Freizeit schicken und dahinter stecken dann rechtsradikale Grupen. Die Zahl der rechten Parteianhänger und auch offensichtlichen Neonazis nimmt stätig ab, aber freie Kameradschaften haben Zulauf ohne Ende und die erkennt man in der öffentlichkeit nicht als "Rechte", schau dir mal "Autonome Nationalisten" an, an was erinnern die dich vom öffentlichen Auftreten?
    Beschäftige dich mit dem Thema.

  10. #47
    Team BroFist Avatar von AIDA
    Registriert seit
    13.05.2012
    Beiträge
    1.148
    Ich denke mir fehlt hier die politische Bildung, um hier eine 100% adäquate Meinung aubzugeben, aber wenn ich schon wählen dürfte wäre es wohl die SPD. Wobei der aktuelle Kanzlerkanidat Peer Steinbrück mir nicht so sympathisch ist, aber ich denke deren Programm ist besser als das anderer Parteien, siehe Rente. Und Parteien wie Die Linke oder Die Piraten traue ich aktuell nicht zu ein Land zu regieren. Es gibt echt einige Videoaufnahmen vom Parteitag der Piraten, da fragt man sich: Was geht da ab?!

    P.S.: Es heißt Parteien.

    Swiggity Swooty
    I'm comin' for that booty


  11. #48
    Team BroFist Avatar von EoGBlackHawk
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    422
    Minecraft
    inYaa_jeff
    Zitat Zitat von Shore Beitrag anzeigen
    P.S.: Es heißt Parteien.
    mein fehler.

    /fixed.

  12. #49
    Team Hund
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    273
    Zitat Zitat von Filp Beitrag anzeigen
    Schonmal was von der Anti-Antifa gehört? Die macht das sehr viel "genauer" und gezielter, das geht hin bis Hausbesuchen und gezielten Angriffen auf Linke, dagegen ist das was von "Links" passiert Kindergarten.


    Was heißt präsenter? Er wird höher gespielt und die Rechten gehen oftmals nur subtiler vor, damit sind sie aber nicht nicht präsent. Da werden Jugendcamps organisiert wo teilweise ahnungslose Eltern ihre Kinder auf Freizeit schicken und dahinter stecken dann rechtsradikale Grupen. Die Zahl der rechten Parteianhänger und auch offensichtlichen Neonazis nimmt stätig ab, aber freie Kameradschaften haben Zulauf ohne Ende und die erkennt man in der öffentlichkeit nicht als "Rechte", schau dir mal "Autonome Nationalisten" an, an was erinnern die dich vom öffentlichen Auftreten?
    Beschäftige dich mit dem Thema.
    Linksradikale werden einfach viel mehr geduldet, wenn ein Neonazi irgendwie nen Autounfall hat o.ä. dann ist das gleich wochenlang in der Zeitung. Vor einigen Monaten gab es einen Bericht, das mehrere Häuser einer Altstadt brannten, mir fällt gerade der Name nicht ein, und die öffentlichen Medien haben nichts Genaueres dazu gesagt!! Dann schau ich bei den Online-Nachrichten und habs herausgefunden! Linksradikale haben diese Häuser angezündet, weil dort ein Treffen einer Burschenschaft statt fand! Und ältere Mitglieder die eine Burschenschaftskappe auf hatten oder Deutschlandfahnen dabei hatten,wurden geschlagen und blöd angemacht, sie wären böse Rechte.

    Die Linksradikalen nehmen also in Kauf, dass Menschen sterben oder verletzt werden können, nur weil sie so blind vor Hass sind. Und diese herunterzuspielen, bitte ich zu unterlassen!!

    Wie gesagt, unsere Medien hetzen nur gegen rechts und links bleibt fast immer unbehelligt. Mir kommt es vor, als würde eine politische Minderheit (die Linken) vorgeben was der ganze Rest zu denken hat und darf, nämlich nur politisch korrekt und nicht was für das Volk gut ist.

  13. Mag ich LoriSnD, kohle_craft, EoGBlackHawk, kruk mag diesen Beitrag
  14. #50
    Obsidianforscher
    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    2.320
    Zitat Zitat von DieWelt Beitrag anzeigen
    Linksradikale werden einfach viel mehr geduldet, wenn ein Neonazi irgendwie nen Autounfall hat o.ä. dann ist das gleich wochenlang in der Zeitung. Vor einigen Monaten gab es einen Bericht, das mehrere Häuser einer Altstadt brannten, mir fällt gerade der Name nicht ein, und die öffentlichen Medien haben nichts Genaueres dazu gesagt!! Dann schau ich bei den Online-Nachrichten und habs herausgefunden! Linksradikale haben diese Häuser angezündet, weil dort ein Treffen einer Burschenschaft statt fand! Und ältere Mitglieder die eine Burschenschaftskappe auf hatten oder Deutschlandfahnen dabei hatten,wurden geschlagen und blöd angemacht, sie wären böse Rechte.

    Die Linksradikalen nehmen also in Kauf, dass Menschen sterben oder verletzt werden können, nur weil sie so blind vor Hass sind. Und diese herunterzuspielen, bitte ich zu unterlassen!!

    Wie gesagt, unsere Medien hetzen nur gegen rechts und links bleibt fast immer unbehelligt. Mir kommt es vor, als würde eine politische Minderheit (die Linken) vorgeben was der ganze Rest zu denken hat und darf, nämlich nur politisch korrekt und nicht was für das Volk gut ist.
    Ich weiß ja nicht welche Medien du so für Nachrichten ran ziehst, aber die die ich so lese sorgten eigentlich nur die Morde der NSU länger für Stoff und das wohl auch nur weil der Verfassungsschutz da soviel Mist gebaut hat.
    Zu deinen Quellen bezüglich der Brandstiftung warte ich mal auf mehr Infos, beim "rumgooglen" kommt man eigentlich nur auf nen großes Feuer das Pfingsten in der Coburger Altstadt ausgebrochen ist (der Coburger Convent tagt da ja Pfingsten), aber da wid Brandstiftung überall ausgeschlossen, hast wohl sicher irgendwelche Seiten der geistigen Brandstifter des CC oder so gelesen, einer der ersten Treffer die in dieseRichtung gehen, ist auf der Seite des "Fränkischen Heimatschutzes" mit schickem Sonnenrad im Logo (oder selber Teil der Brandstifter, passt ja zu deinen subtilen Äußerungen immer wieder ).
    Eigentlich am Thema vorbei, aber schau dir die meisten Burschenschaften doch mal genauer an, die sind fast alle durchweg rechts orientiert bis radikal.

Thema geschlossen